Kamelzecke (Hyalomma dromedarii), Zecken gehören mit Milben, Skorpionen und Spinnen zur Klasse der 8-beinigen Spinnentieren (Arachnida)

Kamelzecken sind relativ grosse Zecken, die sich ausschliesslich vom Blut von Dromedaren ernähren.
Kamelzecken sind die einzigen Zecken, die eine Art "Augen" haben und sich in Versuchen sogar an der Form von liegenden Kamelen orientieren. Sie werden vorallem durch die Körperwärme grosser Körper und die Atemluft der Wiederkäuer (CO2- und Methan-haltig) angezogen.


Merkmale: 8 Beine; vollgesogenes Weibchen 3-4 cm lang, Männchen und Weibchen ohne Blutmahlzeit ca. 1 cm lang.

Verbreitungsgebiet/Lebensraum:
Wo immer sich Kamele aufhalten, speziell dort, wo Kamele liegen und wiederkäuen.

Ernährung: Blutsaugend, spezifisch Kamele

Fundort: weit verbreitet

Besonderes: Für Menschen ungefährlich, da die Kamelzecken so gross sind, dass wir es bemerken - und sie abschütteln -, wenn sie auf unserer Haut herumkriechen.

  • Kamelzecke_1
  • Kamelzecke_2
  • Kamelzecke_3